fahrwerk für mk3 bis 82

Alles was mit Elektrik und Fahrwerk zu tun hat.

Moderator: jensemann

fahrwerk für mk3 bis 82

Beitragvon inextreme » 28. Okt 2006, 12:51

moin, ich möchte mir bald meinen mk3 laser tieferlegen. ich möchte gekürzte konis verbauen mit ca 60/60 tieferlegung. leider finde ich im i-net nur gute fahrwerke ab bj 83. sprich mit der anderen domaufnahme.
wo bekomme ich nun ein vernünftige fahrwerk her, das nachher für die leistung und speed des turbos ausgelegt ist. vom 1,1 auf turbo braucht man ja schlieslich was n besseres fahrwerk.

oder meint ihr unmöglich beim tüv n mk4turbo in den 1,1er eingtragen zu bekommen? der mk3 turbo wurde ja in den 85er verbaut(halt mit der anderen domaufnahme)

mfg jan
inextreme
 

Beitragvon The_Gentleman » 28. Okt 2006, 15:18

also an der abgasnorm sollte es nicht scheitern, es gibt ja solche umbauten, der xmanson hat auch nen rst drin aber nen s1 motor. natürlich musst du alles anpassen. da es nen 1,1l ist musst du alles wechseln. komplette vorderachse + hinterachse (trommeln) du kannst im prinzip die ganze karre nackig machen.
The_Gentleman
Administrator
 
Beiträge: 931
Registriert: 8. Aug 2005, 22:08
Wohnort: Potsdam
Fahrzeug: Escort 3
Modellvariante: Grundmodell

Re: fahrwerk für mk3 bis 82

Beitragvon jensemann » 28. Okt 2006, 15:48

inextreme hat geschrieben:
oder meint ihr unmöglich beim tüv n mk4turbo in den 1,1er eingtragen zu bekommen? der mk3 turbo wurde ja in den 85er verbaut(halt mit der anderen domaufnahme)

mfg jan


der 85 RST hat gleiche Dom wie MK4... die Domlager sind leicht unterschiedlich - aber als ganzes trotzdem untereinander austauschbar ..

mk3 vor 5 / 83 gibts ab u zu was beim Auktionshaus oder in den Anzeigen..
jensemann
Moderator
 
Beiträge: 2282
Registriert: 9. Aug 2005, 22:42
Wohnort: Deutscheland
Wohnort: Cottbus
Fahrzeug: Escort 3
Modellvariante: RS

Beitragvon derfutzemann » 28. Okt 2006, 21:16

Ichwürde aber abraten von federn mit mehr als 40mm tieferlegung!

Das kann man auch auf andere weise hinbekommen, und man hat noch federweg...
derfutzemann
Moderator
 
Beiträge: 2512
Registriert: 15. Nov 2005, 17:50
Wohnort: City of Ford -->Cologne
Wohnort: zuhause
Fahrzeug: Escort 3
Modellvariante: RS1600i

Beitragvon inextreme » 29. Okt 2006, 11:54

derfutzemann hat geschrieben:Ichwürde aber abraten von federn mit mehr als 40mm tieferlegung!

Das kann man auch auf andere weise hinbekommen, und man hat noch federweg...

und wie? es geht mir in erster hinsicht um performance, aber ich möchte auch eine nette optik haben. er soll eigentlich nur dezent sein und auch nicht verspoilert.
da er aber sehr hoch ist, dachte ich 60/60 ist ok. bitte begründe mal deine antwort.

mfg jan
inextreme
 

Beitragvon derfutzemann » 29. Okt 2006, 12:37

Hallo jan,

also rein technisch geht das nicht mit mehrals 40mm.
bei einer Tierferlegung von 35mm,hat unser escort schon keinen restfederweg mehr.
Da die Firmen aber mit der ungespannten länge spielen könne, und sich natürlich 60mm besser verkaufen als 35mm und der TÜV das nicht nachkontrolliert, wird das angeboten.
Es wird auch mit weicheren federn gearbeitet. Fakt ist aber das umso tiefer ich will, desto härter(progresiver) muß die feder werden, um überhaupt ein durchschlagen zu verhindern.

Du mußt sowiese den Anschlaggummi kürzen bei ner 60er feder, sonst liegt er gleich auf....

Alles in allem bist du mit ner H&R am besten beraten. Die hat echte 40mm und ist nicht zu weich.

An der VA wird dann das federbein weiter in das Schwenklager gesteckt(geht nicht mit Bilstein)...Das geht ca 17mm...

Ach ja, und da du mich nicht kennst, und dich vll fragst woher ich das weis, ich bin Fahrwerkstechniker und habe Gutachten für eine renomierte Firma gemacht :!:
derfutzemann
Moderator
 
Beiträge: 2512
Registriert: 15. Nov 2005, 17:50
Wohnort: City of Ford -->Cologne
Wohnort: zuhause
Fahrzeug: Escort 3
Modellvariante: RS1600i

Beitragvon inextreme » 29. Okt 2006, 18:15

das du ahnung hats habe ich schon gemerkt, da ich schon viel von dir gelsen habe :D
danke für deinen rat. hast du evt noch nen tipp, WO ich für den 82er gute dämpfer herbekomme? ne adresse oä. die h&r federn weiß ich wo ich die bekommen kann, nur dämpfer weiß ich nicht welche marke oder ausführung. außerdem ist das angebot gleich null. geht erst ab 83er bj los
geil wäre natürlich n gewindefahrwerk wie in deinem mk3 kombi, aber sowas kann ich mir nicht leisten;-)

ich weiß auch noch nicht genau in wieweit ich die achsen etc umbauen muss, für nen umbau auf mk4 turbotechnik. reizen würde mich aber auch n 2l mondeo zetec. da müsstest du doch erfahrung haben.

mfg jan
inextreme
 

Beitragvon Thorte » 30. Okt 2006, 08:20

wg turboumbau: hast du nen dreitürer oder nen fünftürer?
dreitürer geht ohne probleme, da gibts auch ein gutachten von ford, da der motor schon in der dreitürere karosse drin war und serienmäßig verbaut wurde, alles andere musst vorher mit tüv bereden.

ich würde den 1,1er aber lassen, da die wirklich sehr selten sind...
Thorte
 

Beitragvon inextreme » 30. Okt 2006, 15:33

Thorte hat geschrieben:ich würde den 1,1er aber lassen, da die wirklich sehr selten sind...


lohnt sich das? wer will den denn kaufen? hat original 120k runter und n bischen rost. nichts wildes.

ja, er ist ein dreitürer.

mfg
inextreme
 

Beitragvon The_Gentleman » 30. Okt 2006, 16:03

naja 1,1l hin oder her, natürlich liegt es in deinem ermessen den umzubauen, aber alles seltene bringt dir ja im prinzip nix, wenn er nix wert ist. Ich an deiner stelle würde nach eigenem ermessen entscheiden ob du de umbaust. Fakt ist nur eines, ne gute karosse zu bekommen wird nicht leichter. :wink:

und ich würde mir son Hubraumkrüppel auch nicht freiwillig reinziehen, zudem er sogar mehr verbraucht wie z.B. der 1,3l 69 PS.
The_Gentleman
Administrator
 
Beiträge: 931
Registriert: 8. Aug 2005, 22:08
Wohnort: Potsdam
Fahrzeug: Escort 3
Modellvariante: Grundmodell

Beitragvon inextreme » 31. Okt 2006, 09:34

richtig. und ich habe ihn halt sehr günstig geschossen. wenn die karosserie erstmal stimmt(sprich rostfrei und lackierfähig), kann man ja nach und nach alle teile ranholen und umbauen. ich werde ihn im dezember erstmal schlachten, aber vorher die freigabe von fpr für tubo ordern. dann wird der motor und getriebe eingebaut ums zu schaun, ob alles passt. dann fahrwerk und felgen, damit ich sehe, ob ich und wieviel ich das blech bearbeiten muss. etc. wird halt n neuer aufbau und dafür muss ich erstmal wissen, was für technick sinn hat. deshalb bitte back to topic. sonst können wir woanders noch n thema aufmachen. :D

mfg jan
inextreme
 

Beitragvon Thorte » 2. Nov 2006, 09:12

wie gesagt, war nur so ne randbemerkung von mir
also mit dem fahrwerk vom 1,1er kannst nix anfangen, der hat keinen stabi vorne, sondern nur führungsstreben, wenn du nen turbo reinbaust, musst eh alles ändern, beim motor/getriebe/elektrik angefangen bis hin zu fahrwerk/bremsen und nicht zu vergessen, die komplette benzinversorgung tank, leitungen usw.

fahrwerk konis mit 40er h/r federn wie der prof schon gesagt hat

bremsen entweder vom turbo s2 mit großen trommeln auf der hinterachse oder gleich cossi setup vorne und hinten

ach ja, pass auf die motorhalterungen auf und nimm die die beim turbomotor dabei waren, genauso die getriebelager, da gibts unterschiede und wenn du die fallschen hast, dann passts net so
Thorte
 

Beitragvon derfutzemann » 9. Dez 2006, 18:21

wenn du alles vom turbo nimmst, gibt es keine probleme...

Also a,m besten gleich den ganzen 1,1 zeuchs wechtun...

Und wenn du schon soviel invetierst, dan wäre ein Geweindefahrwerk doch gar nicht so teuer(850€) 8)
derfutzemann
Moderator
 
Beiträge: 2512
Registriert: 15. Nov 2005, 17:50
Wohnort: City of Ford -->Cologne
Wohnort: zuhause
Fahrzeug: Escort 3
Modellvariante: RS1600i

Re: fahrwerk für mk3 bis 82

Beitragvon bredo » 23. Sep 2012, 19:19

Hallo,
mir ist mal aufgefallen das an frühen MK3 die Aufnahmen für die hinteren Querlenker mit weniger Material ausgeführt sind als bei späteren Modellen. Sollte bei einem Umbau auf mehr Motorleistung und vorallem mehr Kurvengeschwindigkeit hier evtl. auch noch mal nachgebessert werden, z.B. indem man die Querlenkeraufnahmen mit zusätzlichen Streben versteift oder die Aufnahmen aus einem späteren Model einschweißt? Kennt jemand den Grund für die Änderungen?

bredo
bredo
Member
 
Beiträge: 247
Registriert: 15. Feb 2009, 20:42
Wohnort: WOB

Re: fahrwerk für mk3 bis 82

Beitragvon Escort XR3i » 23. Sep 2012, 19:45

Hinten gibts wenig probleme, Vorne ist es wichtig. Vorn wurde bei den späteren Modellen die Querlenkeraufnahme deutlich Verstärkt, da die alten an den Querlenkeraufnahmen reißen. Passiert schon mit dem Originalfahrwerk je nach dem wie damit umgegangen wurde, bei tieferlegung und oder breiten Rädern reißt es ganz sicher. Ist bei meinem Turnier auch passiert.
Dafür gab es von Ford originale Verstärkungsbleche...
Escort XR3i
Member
 
Beiträge: 611
Registriert: 9. Aug 2005, 16:56
Wohnort: Vaihingen/Enz bei Stuttgart
Wohnort: 71665
Fahrzeug: Escort 3
Modellvariante: nicht vorhanden

Nächste

Zurück zu Escort '81 --> Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste